Zing heißt jetzt SanDisk Sansa Connect

Schon Ende September wurde der Zing Player vorgestellt. Gelobt wurde damals vor allem das innovative, OS X-mäßige Dock-Menue, das auftaucht, ohne die Anzeige des momentan gespielten Songs verschwinden zu lassen. Gesucht wurde bislang noch ein Hersteller, der den Zing in sein Programm aufnimmt, und der scheint nun gefunden zu sein: Der neue Zing heißt nun SanDisk Sansa Connect, hat außer dem Namen keinerlei Nachbesserung erfahren und wird vorraussichtlich Ende März für umgerechnet knapp 200 Eurellos zu haben sein. [bda]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising