Kuschlige Kinderzimmerpetzen

Jetzt aber genau hingesehen: In diesen netten pelzigen Gesellen, die jedes Kinderherz erwärmen sollten, sind USB-Kameras verborgen. Ja, man kann gar nicht früh genug beginnen mit dem Überwachungsstaat, und überhaupt sollten die Gören ihr Taschengeld nur noch aufs Kreditkartenkonto bekommen, damit man bei der privaten Schleierfahndung am Monatsende feststellen kann, bei welchem Süßwarenhändler es wirklich gelandet ist.

[dj]

  1. Also ich hab so ein Ding schon vor’nem Jahr in Deutschland gekauft.
    Fällt aber trotzdem auf, da denen ein USB Kabel aus dem Hintern ragt. Außerdem kippen sie leicht nach vorne da die Kamera in der Schnauze steckt und der Rest nur Billigplüsch ist. (sieht man auf dem Bild: fast alle liegen auf der Schnauze)

  2. Stand neulich bei SPON:
    Hausdurchsuchung bei Rentner, weil er Online einen Teddy mit Cam gekauft hatte.

    Bin mir sicher, dass die Cops dann auch gleich den PC mitnehmen, zur Beweissicherung.

    Tja, Gizmodo weiß halt, was ihr wirklich wollt: Einen neuen PC (weil euer alter bei den Cops einstaubt… – und irgendwie müßt ihr ja die Briefe an euren Anwalt schreiben).

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising