ZVUE 260: Hauptsache billig

Vom Technischen her ist der ZVUE 260 nix Besonderes – dafür macht’s der Preis. Speicher für den PMP, der Mitte 2007 auf den Markt kommt, gibt es lediglich über externe SD-Karten; dafür spielt das Gerät aber Video mit 30fps über ein QVGA-Display ab und unterstützt WMA-DRM. Da das Gerät unter 100 Dollar kosten soll, ist es trotz der mageren Specs vielleicht was für den Urlaub in Gegenden mit niedrigerem Zivilisationsfaktor, in die man sein teures Erstgerät nicht mitnehmen möchte – Gelsenkirchen zum Beispiel (aber wer macht da schon Urlaub?).

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising