Sony zeigt Muskeln

Ab dem 10. Februar liefert Sony in Japan den Vaio R Master aus, einen Desktop-Rechner mit dem neuesten Intel Core 2 Quad Q6600-Prozessor. Dazu hat der Vaio R Master ein Blu-ray-Laufwerk und 3GB RAM und kann mit einer SATA-Festplatte mit bis zu 3TB Speicher ausgerüstet werden. Was erwartungsgemäß nicht billig wird: Umgerechnet werden die Dinger über 6.000 Euro kosten.

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising