Motorola: RAZR für Ferraristas

Ferrari-Fans können künftig an Renntagen nicht nur die Pferdchenflagge hissen, sondern auch mit ihren Handys herumwedeln, vorausgesetzt sie erwerben ein RAZRmaxx V6 Ferrari Challenge Mobile Phone LImited Edition, wie das Gerät knackig und präzise heißt. Das Telefon bietet 3,6-Megabit-per-Sekunde- HSPDA-Wireless-Breitbandzugang, hat eine feuerrote Hintergrundbeleuchtung für die Tastatur und gibt Motorengeräusche von sich, wenn es an- oder ausgeschaltet wird. Soll 490 Euro kosten, ist also immer noch deutlich billiger als ein echter Ferrari aber auch deutlich lächerlicher.

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising