Samsungs Download-Shop: Ohne DRM?

Samsung will einen eigenen Musik-Download-Shop mit dem Namen Samsung Music Store (SMS - was haben wir gelacht ...) aufmachen, dessen Konzept zumindest mich etwas verwundert. Einerseits nämlich ist das wieder einmal eine proprietäre Angelegenheit, d.h. man kann nur einkaufen, wenn man auch einen Player von Samsung hat. Andererseits hat Samsung aber verkündet, dass zwar der Großteil der 2,6 Millionen Songs im Angebot geschützte WMAs sein sollen, dass es aber auch einen beachtlichen Anteil an DRM-freien MP3s geben soll, unter anderem von Universal. Das scheinen mir zwei Strategien zu sein, die sich eigentlich widersprechen (Laden dichtmachen und Laden aufmachen), aber wer weiß, was Samsung sich davon verspricht. Die Preise sind für Großbritannien bereits bekannt: 14,99 GBP im Monat als Flatrate (ca. 23 Euro), 79 Pence der einzelne Song (ca. 1,20 Euro), 7,99 GBP für ein Album (ca. 12 Euro).

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising