„Is’ noch lang, Mama?“

Wer seinem Kind die letztlich irgendwie deprimierende Filosofie auf den Weg mitgeben will, dass das Leben immer eine Art von Warten ist (auf den Bus, auf die Gehaltserhöhung, auf die Getränkebestellung ...), der kann ihm das beizeiten mit der Lifetimer-Countdown-Uhr beibringen. Auf der kann man sich nämlich auf Knopfdruck anzeigen lassen, wie lange es noch ist bis Weihnachten, bis zum Geburtstag, zum Urlaub, zur Mittagspause, zum Feierabend, zum Wochenende und zu einem frei programmierbaren Ereignis. Und um depressive Gemüter endgültig fertigzumachen, kann man auch nachschauen, wie lang es her ist, seit man den Job angetreten ist, eine feste Beziehung hat, den letzten Sex hatte. Kurz gesagt: Alle Negativdaten in einem Gerät.

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising