Taschenrechner wird PMP

Neues aus der Serie „Man macht’s , weil’s geht“: Hier ist ein TI-84-Plus-Taschenrechner zum PMP umgebaut worden. Wenn man ein USB-Speichergerät anschließt, kann man sich auf dem Schwarz-Weiß-Display Filme ansehen, wie hier „Matrix“ (da ist das mit der fehlenden Farbe nicht ganz so schlimm). Wie immer fragt man sich, weshalb Menschen so etwas machen, aber die Antwort drauf haben wir ja schon gegeben.

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising