Onkyo: Downloads für PC-Muffel

Mit dem absehbaren Aussterben des physischen Tonträgers stellt sich natürlich auch die Frage, wie man technologieferne Randgruppen, die ein Leben ohne Computer führen, weiterhin mit dem gewohnten Stoff versorgt, z.B. meine Nachbarn gegenüber mit deutschem Schlager. Für diese Menschen hat Onkyo das BR-NX10 im Programm, das zwar nicht das erste System ist, das Musik aus dem Netz streamen , aber wohl das erste, mit dem man online Songs kaufen kann.
Diese Funktion ist zwar auf den AnyMusic-Shop von Sony beschränkt, dafür kann man aber auf die integrierte Festplatte bis zu 80GB laden und außerdem auch Musik von CDs und MP3-Playern rippen. Das Downloaden geschieht über eine Ethernet-Internet-Verbindung, das Browsen durch das Shop-Angebot über das LCD des Geräts (wobei man sich schon fragen muss, warum jemand eine Ethernet-Verbindung haben sollte, aber keinen Computer).
Kommt nächsten Monat für 780 Dollar (ohne Lautsprecher) raus.

[dj]

  1. Save the Vinyl! Der Klang einer guten Schallplatte, ja so heissen die Dinger, ist nach wie vor unerreicht. Als DJ verstehe ich diese ganze „Digitale Euphorie“ mit ihren Qualitätsverlusten am Volumen überhaupt nicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising