Durchgefallen im Praxistest

Hmmm, irgendwie eine seltsame Idee: Ein DJ-Kopfhörer (so solls zumindest aussehen), in den man seitlich nen Nano reinstecken kann. Und es mag ja durchaus sein, dass der Kopfhörer federleicht sind, es ist einfach nicht wünschenswert, dass man jedesmal wenn man am Nano was einstellen oder ändern möchte das Ding aus dem Kopfhörer holen oder die Kopfhörer abnehmen muss. Ganz zu Schweigen von der armseligen Tonquali. Allerdings kann man da kaum meckern, das Ding, das jetzt auf der Toy Fair 2007 in New York vorgestellt wurde, kostet etwa 15 Euronen. [bda]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising