Module zum Wechseln

Eine sehr interessante Idee hatte der Designer Peter Norberg. Er hat Handy-Funktionen (die ja vielfältig sein können) in einzelne Module zerlegt. Me-mo heißt sein Design und es splittet sein Smartphone in Tasten, Display, Telefon, MP3-Player, GPS und Kamera. Je nach Bedarf nimmt man dann nur die entsprechenden Module mit, die man gerade braucht. Das Konzept hat bei Yanko Design ein Zuhause gefunden. Bin gespannt, ob es realisiert wird. [bda]

  1. und spätestens dann wären wir wieder da angekommen, wo wir besser nie weggegangen wären: Für alles einen Spezialisten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising