Erster iPhone-Werbespot debütiert bei Oscar-Übertragung


Dafür, dass er angeblich mit 1,7 Millionen Dollar zu Buche schlägt, ist der erste iPhone-Spot, der in den USA während der Oscar-Übertragung gezeigt wurde, ausgesprochen enttäuschend. Einfach nur viele Stars, die ans Telefon gehen, und Säuselmusik im Hintergrund. Da waren ja die seltsamen PS3-Spots unterhaltsamer.

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising