Zoom-Aufsatz fürs Handy

Schon klar. Wenn man lediglich dokumentieren möchte, was einem sonst niemals einer glauben würde (Eingeschneit in Sydney, Merkel mit Geldschein in der Nase...), dann ist die Kamera des Handys natürlich völlig ausreichend. Die körnige Unschärfe wird den Bildern sogar noch eine Extraportion Authentizität verleihen. Wenn es aber um Details geht (abgefrorene Zehen, Close-up von ... äh ... Substanzen), dann isses vielleicht doch besser, wenn man diese 12 Millimeter Zoom Linse zum Aufsetzen dabei hat. Am Besten, man hängt die Linse gleich ans Handy und hat sie immer dabei. [bda]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising