USB-Absinthlöffel: Wofür nur?

Soweit ich das von meinen trinkenden Freunden her beurteilen kann, ist das mit dem Absinth-Revival auch schon wieder vorbei, und so kommt der USB-Absinthlöffel für die dem Alkohol zugeneigte Computer-Jugend etwas spät. Allerdings ist auch völlig unklar, warum das Ding überhaupt einen USB-Anschluss hat – die Trinkrituale funktionieren seit jeher analog.

[dj]

  1. Schade, dass die Schattenwürfe von Löffel und USB-Stick sich so deutlich unterscheiden. Wer schon eine ganze Domain für das Ding reserviert, von dem würde man sich doch etwas mehr Fälschergeist erhoffen.

  2. […] Aber die Erfindung ist ja jetzt auch schon 3 Jahre alt, in der heutigen Zeit würde so etwas niemand mehr patentieren wollen. Warum? Na weil es keinen USB-Anschluss hat. Ich hab euch doch mal gezeigt, dass man heutzutage alles mit USB-Anschlüssen machen muss. Auch solche Sachen, wo man einen USB-Anschluss nun wirklich nicht erwarten würde. Ein Beispiel? Hier bitte: Der  USB-Absinthlöffel! […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising