XO wird ab August ausgeliefert

Nachdem das One Laptop per Child Projekt das Angebot von Apple über freie Mac OS X für die Maschinchen abgelehnt hatte, entschloss man sich für die Entwicklung eines eigenen Betriebssysems. Das Prinzip “User Interface” wurde dabei komplett neu erdacht, zum ersten Mal seit mehr als dreißig Jahren. Im Mittelpunkt standen dabei die Kinder, die den Laptop einmal benutzen sollen. Das Produkt, jetzt offiziell XO genannt, ist mittlerweile als Beta vom Fließband gelaufen und die bisher gefertigten 2500 Stück werden nun in den Ländern, die am Projekt teilnehmen, getestet. Die Endversion des XO wird vermutlich im August fertig sein und dann statt der angepeilten 100 Dollarellen 208 US-Tacken kosten. [bda]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising