Amerika, Deine Tischsitten!

Man fragt sich ja gelegentlich, was den Auswanderern aus der Alten Welt eigentlich auf hoher See zugestoßen sein mag, dass sie nach der Landung auf dem Kontinent ihrer Sehnsucht prompt sämtliche Tischmanieren über den Haufen geworfen haben und den Rest der Welt z.B. damit verwirren, dass erst alles auf dem Teller ungelenk geschnitten wird und dann eine Hand unterm Tisch verschwindet, während die Gabel das Geschnittene in den Mund schaufelt.
In diese Bresche schlägt auch diese Gabel, mit der sich Spaghetti praktisch wie von selbst aufrollen, wenn man das Essgerät in Richtung Tellerboden drückt. Wobei sich die Hüter der Freiheit dann wohl allerdings erst recht fragen werden, wofür denn der blöde Löffel auf dem Tisch liegt.

Ups, sehe gerade, das Ding kommt aus England. Naja, auch nicht viel besser …

[dj]

  1. Gut, dass du dich mit der Herkunft dieser Gabel geirrt hast. Denn dadurch ist uns deine sehr zutreffende Beschreibung der Erdenbewohner überm großen Teich zu Ohren gekommen :)

  2. ich spare mir auch immer den löffel zu bemühen, aber vor allem deshalb, weil man ihn bei richtiger technik ohnehin nicht braucht. und da ist dieses teil eher störend verformt.
    ich sehe kinder das teil in den teller drücken und dadurch die volle ladung ketchup-nudeln zu spagettimonströsen flug-nudeln umwandeln… baby-sitter-alarm!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising