iLaunch stellt vor: Mensch überflüssig

In einem großen Medienevent stellte Steve Jobs gestern laut The Onion iLaunch vor. Was irgendwie lustig dabei ist: iLaunch macht in Zukunft die enthusiastischen Produktvorstellungen durch Steve Jobs (und andere Präsentatoren) überflüssig. Aufbauend auf Apples Präsentationsprogramm Keynote gibt ein Projektor ein rotierendes 3D-Bild des zu bewerbenden Produkts wieder. Ein Sprachprogramm verbalisiert die eingegebenen Ergüsse eines Werbers zu den Highlights des vorgestellten Dingsies. Und, auch das hat man sich bei Apple von Chef abgekuckt, sollte irgendetwas dabei schief gehen, dann hat iLaunch auch noch einen Humorchip komplexen Algorithmus eingebaut, der gekonnt davon ablenken soll. Lol! [bda]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising