Reichtum richtig zeigen

Mal ehrlich: Bei den meisten Handys sieht man auf den ersten Blick nur selten, ob sie nun wirklich überflüssige sauteure Statussymbole sind oder nicht. Und ständig offen rumliegen lassen kann man sie ja auch nicht von wegen Sozialneid und Prekariat und so. Also zeigt man Blödheit Klasse mit Accessoires: Zum Beispiel mit dem Goldstift für das Sharp W-ZERO3, der mit ca. 413 Euro zu Buche schlägt und damit soviel kostet wie das Handy selbst. Aber deutlich mehr auffällt.

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising