Apple reicht Satan die Hand

Nein, nicht Steve Ballmer. So weit geht’s dann doch nicht. Sondern RFID, in unseren Leserkreisen als Technologie ja auch nicht besonders beliebt. Auf jeden Fall will Apple das Einrichten von WLANs vereinfachen und zu diesem Zweck Wireless-Basisstationen mit RFID ausrüsten. Sämtliche Netzwerkinformationen wie Verschlüsselung und SSID sollen in dieser Basisstation gespeichert sein. Geräte, die an das Netzwerk angeschlossen werden sollen, hätten dann RFID-Tags, die gelesen und beschrieben werden könnten, ohne dass man ein Gerät konfigurieren müsste. Klingt verlockend, aber so ist es mit den Angeboten des Gottseibeiuns ja immer ...

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising