Home Sweet Paranoia

Paranoia zur Grundlage fast schon altbackener Gemütlichkeit zu machen - ist Kunst im Sinne Louisa Bufardecis. Sie hat 13 Minutentelefonate aufgezeichnet und deren Soundwaves auf Nesselstoff gestickt. Quasi als Mahnmal des - zumindest theoretisch allzeit möglichen - Lauschangriffs. Hat was. Wenn man auf Handarbeiten steht. [bda]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising