Optimus-Tastatur: Nichts als Fotos

ArtLebedev ist zwar wohl tatsächlich auf der CeBIT aufgetaucht, die sagenumwobene Optimus-Tastatur dagegen erwartungsgemäß nicht. Nur neue schöne Fotos hat man aus Russland mitgebracht sowie einen neuen Namen (Optimus Maximus) und einen neuen Preis: Statt bisher ca. 1.000 soll das Gerät nun rund 1.200 Euro kosten. Wenn es denn jemals kommt, was immer unwahrscheinlicher wird. Wahrscheinlich ist das Ganze in Wahrheit ein Kunschtprojekt.

[dj]

  1. Also abgesehen davon, dass ich nicht nachvollziehen kann was an dieser Tastatur toll sein soll, kann ich erst recht nicht nachvollziehen, warum nen paar customable Tasten einen Preis von nem ordentlichen PC rechtfertigen sollen….lächerlich.
    Das Ding ist nicht Kunst, sondern belanglos und hässlich.
    Ende. Buuuuuuuuuuuhhhh! Pfui!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising