Gadgets: Wie weit würdest Du gehen?

Mal ehrlich: Eigentlich gibt es mehr Gadgets, die man dringend haben müsste, als sich das irgendjemand nur ansatzweise leisten könnte. (Außer Paris Hilton vielleicht. Aber die weiß nicht, wie man sie bedient.) Was tun, sagte sich da auch Stephen Netherton, als Finanzchef einer britischen Planzenölraffinerie sicherlich nicht eben mit Armut geschlagen. Netherton griff einfach in die Firmenkasse und (848.000GBP in acht Jahren) und stellte sich die Bude mit Plasma-Fernsehern, PCs, DVDs, CDs und so weiter voll. „Ein Gadget-Freak“, kommentierte die Polizei. Recht hat sie.

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising