Die Zukunft des Akkus: Eine dünne Plastikscheibe?

An der japanischen Waseda-Universität hat man eine Polymer-basierte, 200nm dicke Akku-Batterie entwickelt, die sich nicht nur in einer Minute vollständig laden lässt, sondern bei der dieser Prozess 1000 Mal wiederholt werden kann; außerdem entlädt sie sich nicht selbst. Klingt sehr gut - jetzt hätte man das auch gerne noch in seine Gadgets eingebaut.

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising