i-Mate macht aus JAQ Ultimate

i-Mate hat die ursprünglich unter dem Serien-Namen „JAQ“ gehandelten Smartphones, von denen schon im letzten Herbst die ersten Bilder kursierten, in „Ultimate“ umgetauft.
Die Geräte haben alle einen 520MHz-Prozessor, Tri-Band UMTS/HSDPA, Quad-Band GSM/EDGE, 802.11b/g/e Wi-Fi, Bluetooth 2.0, miniUSB, microSD, 2-Megapixel-Kamera und UKW-Radio. Abgesehen vom Ultimate 7150, das einen 3,8-Zoll-Touchscreen, eine zusätzliche 2,2-Zoll-OLED-Anzeige und eine QWERTY-Tastatur hat, unterscheiden sich die anderen Handys im Wesentlichen nur durchs Gehäuse.

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising