Nokia N-Gage: Macht aus dem Handy fast eine Mobilkonsole

Es gibt Aktuelles von dem neuen N-Gage-Anlauf, den Nokia unternommen hat: Das System soll zwar nicht die Qualitäten einer Nintendo DS oder einer PSP erreichen, aber deutlich über das hinausgehen, was man von Handy-Games bisher gewohnt ist. Bei N-Gage findet man neben Arcade-Spielen von Studios wie EA und Gameloft auch Listen mit User-Namen und Buddies, Punktstände und Profile. Das lädt man sich alles auf sein Handy und legt einfach los.
Der Dienst soll (zumindest zu Anfang) kostenlos sein – man bezahlt nur das Spiel selbst. Viele der Spiele werden wohl mit Gratis-Test angeboten, so dass man weiß, was man kauft. Außerdem funktionieren einige der Games plattformübergreifend, so dass man vom Handy aus gegen jemand spielen kann, der am PC sitzt.

[dj]

  1. nokia wird dafür vielleicht nichts verlangen,aber die netzbetreiber!!!
    ohne ne daten-flatrate kann dann ein spiel astronimoisch ins geld gehn

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising