Drive-By or whOt?

Leider nein... Viel mehr ist BusDriver, übrigens aus der gleichen Schmiede wie die Gassenhauer 18 Wheels of Steel oder Ocean Dive, etwas für die Zartbesaiteten unter uns. Im PC-Game fährt man festgelegte Routen durch eine virtuelle Stadt, muss Fahrpläne einhalten, Verkehrsregeln beachten und sicherstellen, das sich die Passagiere, beispielsweise bei gelegentlichen U-Turns, nicht verletzen. Wem also das stupide, Rekorde jagende im Kreis Gefahre zu langweilig ist, der kann sich dieser Herausforderung stellen und den Super-Busfahrer in sich zum Vorschein kommen lassen. Weiter atemberaubende Features sind:

– zwölf Busmodelle, wie Doppeldecker oder Schulbus
– 30 verschiedene Routen mit Wettereffekten und unterschiedlichen Tageszeiten
– eine üppig gestaltet Stadt mit unterschiedlichen Stadtteilen

Hey, und das Ganze kostet nur 30 US-Schleifen bei gut 60MB (Free Demo Download vor dem Kauf möglich).

Mehr muss ich dazu nicht sagen! [ss]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising