21 Zoll OLED-Display

Displayhersteller werden nicht müde, uns immer wieder glauben machen zu wollen, dass es bald für Jedermann große OLED Displays geben wird. Diesmal ist es die Toshiba Matsushita Display Technology Corporation, ein Joint Venture das seit einiger Zeit zwei bis 3,5-zöllige OLEDs in großer Zahl produziert, die ein knapp 21-zölliges OLED Display (Auflösung 1280x768 Pixel) präsentieren. Wir ab Übermorgen auf der FPD Expo (Dispaly 2007) in Tokio zu sehen sein. Und danach vermutlich auf nimmer Wiedersehen von der Bildfläche verschwinden. Die OLED-Technologie ist für große Displays momentan einfach noch zu teuer. [bda]

  1. Aber zugegeben, die Bildqualität von OLED ist schon beachtlich und besser als die bisheriger Flachbildschirme.

    Wenn erst die Probleme mit der geringeren Haltbarkeit gelöst sind, dann wird auch das Problem des Preises mit der steigenden Menge sich wohl selbst lösen. Man denke an die Preise von TFTs vor ein paar Jahren und jetzt. Wer hätte gedacht, daß einem heute 22″ Breitbild TFTs für unter 300 Euro nachgeschmissen werden würden? Eben…

  2. Und wie lange war das Verfallsdatum von OLEDs sogleich? Das wäre natürlich eine sinnvolle Masche, wenn diese die 2 Jahre Gewährleistung gerade so überstehen würden und man sich dann erfreut in die Schlange bei der Kasse mit dem Schwein auf dem Dach anstellen dürfte…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising