Grill mit Solarenergie. Und Konstruktionsfehler.

Grundsätzlich mal eine nachvollziehbare Idee: Ein Hohlspiegel konzentriert das Sonnenlicht auf den Grill, wo dann die Würste brutzeln. Gratis und ohne CO2-Problem. Nur. Das funktioniert ausschliesslich, wenn die Sonne scheint. Abends, wenn ich Zeit und Hunger habe, muss ich wieder auf einen konventionellen Grill zurückgreifen. Oder kalt essen. Für stolze 180 Euronen bei Tammock zu haben. [fe]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising