Mücken und Teenies verscheuchen

Diese äußerst hässliche kleine Box wurde erdacht, um nicht nur lästige Mücken auf Abstand zu halten, sondern auch um sozusagen Erwachsenenschutzräume zu schaffen. Es sendet einen äußerst unangenehmen, sehr hohen Ton aus, den - laut Hersteller - nur die jüngeren unter uns (und Insekten) hören können. Ein paar Jungs von Wired haben das flutlichtähnliche Gizmo getestet - und können die Angaben des Hersteller in keiner Weise bestätigen. Sie sind schlicht überall rausgeflogen, wo sie das Gadget getestet haben, ganz egal welchen Altersdurchschnitt die Lokalitäten aufwiesen. Ergo: Niemand wird das Ding kaufen, das obendrein umgerechnet 560 Eurinalien (!) kostet. Da wird die Idee der Stadt Sydney, lästige jugendliche Herumlungerer von öffentlichen Parkplätzen zu verscheuchen, garantiert mehr Erfolg gehabt haben. Sie beschallten deren Treffpunkte mit Barry Manilow bis die Ohren bluteten... Music and passion are always the fashion... Allerdings ist ein Effekt von Manilow auf Stechmücken bislang nicht nachgewiesen. [bda]

  1. Ich finde es schon witzig ,das hier immer mal wieder Technologien auftauchen die schon so alt sind
    das sie mit etwas Glück noch der letzte Dinosaurier gekannt haben könnte.

    Ich glaube den Testern gerne das diese Gadget nicht funktioniert, aber die Technologie im allgemeinen macht ihre Sache gut.
    Hat sich in mehreren Versuchen bestätigt.
    Da kosten die Geräte aber auch an die 10.000 und nicht nen Purpur + Orangenen Lappen und paar zerquestschte, für den „Hausgebrauch“

  2. garantiert mehr Erfolg gehabt haben. Sie beschallten deren Treffpunkte mit Barry Manilow bis die Ohren bluteten… Music and passion are always the fashion… Allerdings ist ein Effekt von Manilow auf Stechmücken bislang nicht nachgewiesen. [bda]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising