Vista Backup nur für Reiche

Wie vor kurzem bekannt wurde, ist das Backup-Feature in Windows Vista tendenziell unbrauchbar. Back-uppen lässt sich wohl alles, aber zum Restoren müsste der Besitzer einer einfachen Vista Lizenz Basic oder Vista Home Premium erst auf Vista Business, Enterprise, oder Ultimate upgraden. Für ein paar hundert Schleifen extra. Geht’s noch, Microsoft? [fe]

  1. In diesem Fall: ja! Es kann nicht sein das Leute mit der niederen Version zwar ein Backup, aber keine „restore“ machen können. Da soll man extra viele Euronen bezahlen, um ein System zu retten, was von Haus aus nicht läuft^^

  2. Windows Vista Ultimate, SB = 149,00 €
    Windows Vista Home Premium, SB = 88,50 €

    Die Ultimate Version bietet meine Meinung nach
    ca. 10 brauchbare erweiterungen gegenüber einer Premium Version.

    So kleine Rechnung:

    Ulti. = 149€
    Prem. = 88,50€

    unterschied = 60,50€

    also 60,50 € mehr für 10 Funktionen
    das wäre dann 60,50/10 = 6,05€

    also 6,05€ für eine Funktion

    wer also die Ultimate Version nicht braucht und
    mit dem Backup-Feature der Premium unzufrieden ist
    kann sich doch für 6,05€ ein Programm eines
    3.Herstellers kaufen.

    Hier ein paar Vorschläge:
    Acronis True Image 10 Home = €49,95

    oder einige tolle Freeware Programme
    Tray Backup – Freeware
    Backup Slave – Freeware
    Z-DBackup – Freeware
    KW’s Datenbackup – FFreeware
    DirSync – Freeware
    weiter Freeware Infos unter:
    http://www.netzwelt.de/news/74045-backupstrategien-die-beste-backupfreeware-fuer.html#a0

  3. Das in Vista Home Premium enthaltene Datensicherungsprogramm sichert alle Benutzerdaten, außer
    – Dateien, die über das verschlüsselnde Dateisystem (Encrypting File System, EFS) verschlüsselt wurden.
    -Systemdateien
    -Programmdateien
    -Gespeicherte Dateien auf Festplatten, die über das FAT-Dateisystem formatiert wurden.
    – Webbasierte E-Mail, die nicht auf der Festplatte gespeichert ist.
    -Dateien im Papierkorb
    -Temporäre Dateien
    -Benutzerprofileinstellungen

    In der Basicversion ist leider kein automatisches Ausführen (Timer) möglich.

    Natürlich können die gesicherten Daten in verschieden Versionsständen wieder zurückgeladen
    werden. Desweiteren rekonstruiert die sogenannte
    Wiederherstellung das System, so dass nach einer Fehlinstallation wieder ein funktionierendes System einfach erstellt werden kann.

    Ein Backup des Komplettsystem ist dagegen nicht möglich.

  4. Einmal mac osX nie nie nie nie nie wieder Vista. das ist ja wohl mal der größte müll den die ever priduziert haben. Backup läuft nicht, frisst speicher wie sonstwas, und ist unüberslichtlicher und noch weniger intuitiv zu bedienen als vorher. macht ewcht nur probleme,nicht mal die vorinstallierte version lief richtig. Unfassbar, und dann noch die geschichte mit dem Backup. Frechheit.

    Hab jetzt Mac osx Für Intel normalrechner und XP parallel laufen, läuft super und stabil, kanns nur jedem Empfehlen.
    Vista sollte erstmal n paar service packs verpasst bekommen !!!!

  5. bei mir läuft vista ohne probleme!!!
    auch bei meinen kollegen (IT-Firma)
    vielleicht liegt das ja auch an den usern, dass es nicht funktioniert…

  6. Auch in Vista Ultimate ist das Microsoft Backup völlig nutzlos!
    Versucht einfach mal einen Backup auf eine neue Festplatte zurück zu laden… geht nicht ;-)

    Auch wenn man nur eine Partition sichert scheint sich das Backup die Struktur der ganzen Platte zu merken. Ist diese nicht identisch, dann kann der Backup nicht zurück geladen werden…. und dann versucht mal eine Platte exakt so zu partitionieren wie sie vorher war… besonders dann wenn eine größere Platte angeschafft wurde!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising