Loft Cube: Glashaus zum Mitnehmen

Wow! Bin wirklich schwer beeindruckt. Der Loft Cube erinnert mich an manches, was ich von Mies van der Rohe gesehen habe. Gut, der hat meines Wissens nichts geplant, was lediglich 39 Quadratmeter Wohnfläche hat, aber von der Art her. Das Konzept sieht vor, dass man seinen eigenen minimalistischen Wohnraum nicht nur durch individuell eingeschobene Wände selbst bestimmen und verändern, sondern dass man sein Heim auch mitnehmen kann. Um den Loft Cube als Penthouse irgendwo auf ein Hochhausdach zu stellen. In Ballungsräumen wie Tokio oder New York sicherlich zu überlegen. Der Preis dafür, ja, es scheint tatsächlich ein verkaufsfähiges Produkt zu sein, erscheint mir auch nicht übermäßig hoch: 111000 US-Steine. Und auch die Außenwände kann man ganz nach Geschmack bestimmen. Ob man nun in einem Glashaus wohnen möchte oder lieber hölzerne Sonnenblenden bevorzugt. Über die Kosten eines solchen Umzugs denk ich jetzt mal nicht nach, und auch das Hochhausdach muss vorher entsprechend präpariert werden. Was sicherlich nicht im Preis inbegriffen ist. Trotzdem. Genial. [bda]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising