Sony: Ambivalentes Verhältnis zur Pornographie?

Wenn wir uns recht erinnern, hatte Sony ja erhebliche Vorbehalte, das schöne neue DVD-Format Blu-ray für die Verbreitung von Erwachsenenfilmen zur Verfügung zu stellen.
Wie aber kann man dann auf eine Produktidee kommen wie diesen Radiowecker mit integrierter Kamera und Mikrophon, der brav Bild und Ton drahtlos an einen bis zu 100 Meter entfernten Empfänger überträgt? Wofür soll man das nutzen (und 1.170 GBP zahlen), wenn man nicht daran denken sollte, professionell ins Gewerbe mit der Heim- und Amateur-Pornographie einzusteigen? Oder?

[dj]

  1. Sony hat das Teil so nicht hergestellt mit Kamera und Mikrofon, die wurden erst von Spycatcher da eingebaut. Trotzdem ziemlich krank das Teil, hoffentlich ist sowas in Deutschland verboten. Da könnte ja jeder seinem Nachbarn so ein Teil schenken…

  2. Hallo jonas,

    gerade wollte ich auch zu Sonys Ehrenrettung herbeispringen( obwohl sie’s ncht verdient haben), da habe ich gesehen, daß du das bereits getan hast.

    Der Besitz einens solchen Radioweckers ist nicht verboten. Wenn du den aber Deinem Nachbarn (bzw. der Nachbarin) schenkst, um ihn/sie auszuspionieren, dann machst Du dich strafbar. Aber wie krank muss man sein, um £1,169.13 dafür auszugeben? Obwohl, wenn ich mir’s so überlege … es gibt schon ziemlich seltsame Leute.

    Moment, ich muss mal eben den Radiowecker zerlegen, den ich neulich geschenkt bekommen habe … *Schraubenzieher hol*

    ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising