Inline-Treten statt Skaten

Was auf den ersten Blick eher wie die Sicherstellung von Arbeitsplätzen in der Krankenhaus Notaufnahme aussieht, ist eigentlich dazu gedacht, Skaten auch über längere Strecken weniger Anstrengend zu gestalten. Durch die Auf- und Abbewegung treibt man über einen Riemen zusätzlich die Rollen an und wird dadurch schneller bei weniger Kraftaufwand (Video). Das Konzept von Bryan Rawlings Booster Skates sieht also als Bewegung eher ein Treten denn ein Skaten vor. Bestimmt sehr gewöhnungsbedürftig. [bda]

  1. Yippie! Endlich gibt es etwas, was noch blöder aussieht als Nordic-Walking! Würde man zu den Tret-Skates noch Stöckchen nehmen, hätte man die ultimative Doofie-Sportart erfunden. :-)

    Danke BDA, Du hast meinen Abend gerettet … aber ich muss jetzt noch 10 mal das Video anschauen und mich dann wegschmeißen.

  2. Also wenn damit einer länger als die sieben Sekunden des videos auf den Beinen bleibt ist das sicher Rekord. Ansonsten schließe ich mich den Worten von Mark an, sieht noch dümmer aus als Nordic Walking.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising