Lexar SSD: Nicht wirklich schnell

Dieser Solid State Drive (SSD) von Lexar, den man bei Laptops in den ExpressCard-Slot schieben kann, hat auf unsere US-Kollegen soviel Eindruck gemacht, dass sie ihn einem Test unterzogen haben. Immerhin scheint der SSD mit bis zu 16GB Speicher sowohl eine praktische Alternative zu herkömmlichen USB-Sticks zu sein, die man außen ansteckt, als auch eine elegante Möglichkeit, die Vista-Funktion ReadyBoost zu nutzen.
Leider erwies sich die Performance dann doch als unbefriedigend: Die Lesegeschwindigkeit was mit 15MB/s noch in Ordnung, die Schreibgeschwindigkeit lag allerdings nur bei 3MB/s – zu niedrig, um richtig zu begeistern.

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising