Saubermann-Peripherie von Philips

Anscheinend ist Philips jetzt darauf verfallen, Mäuse und Tastaturen mit dem Image „sauber“ zu verkaufen. Jedenfalls werden vier neue Mäuse und eine Tastatur damit beworben, dass sie ein „sauberes“ Design und eine Hochglanz-Oberfläche hätten, die die Schmutzentwicklung verhindern soll. Das Interessanteste an dem Paket ist aber, dass die Wireless-Tastatur mit Ablauflöchern versehen ist, damit versehentlich verkippte Flüssigkeiten nicht zwischen den Tasten versickern. Eigentlich logisch – aber meines Wissens ist das noch keinem anderen Hersteller eingefallen. Ach ja, und die Maus, die zu der Tastatur gehört, und ein anderes Wireless-Modell sollen mit eienr Batterie sieben Monate auskommen.

[dj]

  1. Meine Tastatur (Logitech, schon fast 2 jahre alt) hat ebenfalls Ablauflöcher, zumindest kann ich mir für diese sonst keinen anderen Nutzen vorstellen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising