Power aus Plastik-Pentacen

Der Traum vom kabelfreien Domizil ist wieder ein Stück nähergerückt: Forscher an der Universität von Tokio haben eine Plastikfolie entwickelt, die nur einen Millimeter dick ist, aber 40 Watt Leistung an Geräte abgibt, die entweder darauf oder in unmittelbarer Nähe stehen. Auf dem Bild ist ein Tisch zu sehen, der aus diesem Plastik besteht und der die Beleuchtung im Fischglas mit Energie versorgt. Das Material, das verwendet wird, heißt Pentacen; marktreif wird das Produkt wohl erst in fünf Jahren sein.

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising