Zune: Denn doch was Neues

Nach dem ewigen Hin-und-Her bezüglich neuer Meldungen zu Zune hat sich jetzt rausgestellt, dass Microsoft doch neue Modelle des hauseigenen PMPs gezeigt hat. Allerdings nur ausgewählten Entwicklern, die dann obendrein noch Verschwiegenheitsverpflichtungen unterschreiben mussten.
Sensationelle Geheimnisse also? Wie iLounge von denjenigen, die das Plappermäulchen nun doch nicht halten konnten, erfahren hat, ist der Geheimhaltungsaufwand eher unverhältnismäßig:
- Ja, MS baut einen Flash-Zune – der allerdings größer ist als der Nano und keine umwerfenden neuen Funktionen hat.
- Ja, es wird auch einen Zune 2 geben mit größerem Display und mehr Speicherplatz, der vor allem für die Wiedergabe von Videos gedacht ist.
- Nein, niemand war offenbar so beeindruckt, dass die anderen Hersteller von MP3-Playern auch nur ansatzweise schlaflose Nächte haben müssten.
Und irgendwie kommen mir immer mehr Zweifel, ob der Zune wirklich jemals nach Europa kommen wird: Auch die neuen Produkte dürften weder dem iPod-Massenmarkt gefährlich werden noch den kleineren Qualitätsanbietern. Aber vielleicht wird man ja beim Nach-Vista-Betriebssystem zwangsweise beglückt und bekommt zum neuerworbenen Rechner nicht nur ein OEM-OS, sondern auch noch `nen Zune aufs Auge gedrückt …

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising