Staubsauger: Muss nicht immer Dyson sein

Sollte man nicht vielleicht eine Gedenkminute für diesen Staubsauger der Marke Goblin Triumph einlegen, der seine Dienste seit 1936 verrichten soll? Vielleicht, während man gerade sowieso nicht anderes machen kann, weil alle elektronischen Geräte beschlossen haben, mal wieder zu rebooten oder sonstwie ihren Dienst einzustellen?
Beim Goblin Triumph dagegen mussten in über sieben Jahrzehnten lediglich mal Tragriemen und Startknopf ausgewechselt werden. Da sieht man mal: Man muss nicht alle Nase lang was Neues kaufen, nur weil es neu ist. Man nehme sich ein Beispiel am Besitzer des Geräts, dem Schotten (!) Archie Cameron. Und einen Farbfernseher hat er auch erst vor zwei Jahren erworben …

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising