Neue MacBooks: Schnellere Prozessoren, mehr RAM, größere Festplatten

Nicht sensationell, aber durchaus kundenfreundlich sind die Verbesserungen, die Apple an den neuen MacBook-Modellen vorgenommen hat: Als Prozessor gibt es 2,0- oder 2,16-GHz-Intel Core 2 Duos; im Arbeitsspeicher sitzt 1GB (auf 2 GB erweiterbar), und die Festplatten haben 80 bis 160GB. Erfreulicherweise haben sich auch die Preise kaum verändert (wenn ich’s richtig im Gedächtnis habe): Der kleinste kostet 1.049 Euro, der größte 1.449 Euro. Und: Ja, in Schwarz gibt’s auch weiterhin nur die teuerste Kiste.

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising