Duschen mit der Gasmaske

Hing bei unseren Vorfahren laut Schlagersänger Bruce Low noch das Pferdehalfter an der Wand, muss es in der heutigen, weniger friedfertigen Zeit schon die Gasmaske sein. Und zwar als Duschkopf. Damit man morgens, wenn man noch im Halbschlaf in die Nasszelle taumelt, nicht nur einen Schock vom kalten Wasser bekommt, sondern auch vom Anblick des Katastrophenutensils. Irgendwie nicht überraschend, dass das ein Unikat ist.

[dj]

  1. Wieso in Israel ?

    Diese Maskenform ist typisch für die ehemaligen
    Warschauer-Pakt Staaten.

    Damit es für Israel passt müßte man die Form
    erst abändern.

  2. Oh mann…dann dürfen wir auch keine Spielzeuge in Panzerform mehr herstellen, schließlich werden damit auch Menschen getötet.
    Genauso Feuerzeuge in Handgranatenform, schließlich wurden Juden ja auch verbrannt und Feuerzeuge sind ja auch zum an“brennen“…
    Zum Glück ist das kein Werk eines Deutschen, wer weiß was hier sonst als Kommentare kommen würden.
    Es ist halt nen Designobjekt, ich würds mir auch net ins Badezimmer einbauen, aber es gibt halt Krieg-Freaks denen sowas gefallen würde…

  3. @Anonymous

    Hmkey. Also nochmal auf Deinem Niveau ….

    hallo ??!!

    Israel hatte auch ,NACH dem WW2 bereits Bedarf
    an Atemschutzmasken.
    Es gibt auch noch „Stoff“ für Geschichte
    nach 1945 :-)

  4. also ich hätte nichts gegen sowas in meiner dusche :D

    ich finde man muss nun nich immer an den 2ten weltkrieg denken -.-
    damit hat unsere generation nicht mehr wirklich was zu schaffen

    und um ehrlich zu sein … das kam mir beim anblick nicht mal wirklich in den sinn

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising