Karte im Toaster

Ähnlich viel Selbstüberwindung, wie man beim Mac benötigte, wenn man Disketten zum Auswerfen in den Papierkorb ziehen musste, verlangt der Toastit-Kartenleser von Boynq. Denn wer weiß denn schon mit letzter Sicherheit, ob in dem Gehäuse nicht vielleicht doch Temperaturen herrschen, die den Datenträger zum Schmelzen bringen? Der obendrein höchst ästhetische Nervenkitzel kostet 30 Dollar.

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising