Saft aus Atemkraft

Bastler können jetzt ihren Gadgets im wahrsten Sinne des Wortes neues Leben einhauchen: Diese etwas seltsam aussehende Konstruktion aus Überresten eines CD-Laufwerks und Gummibändern ist nämlich ein USB-Ladegerät, das sich seine Energie wiederum aus dem Atmen seines Trägers oder genauer gesagt aus den Bewegungen der Muskulatur beim Atmen holt.
Energiesüchtige werden sich wahrscheinlich auch kaum an dem improvisierten Aussehen der Vorrichtung stören; wer allerdings nicht auf den ersten Blick als Strom-Junkie identifiziert werden will, greift wohl auch weiterhin lieber auf herkömmliche Ladegeräte zurück.

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising