Mobiles Töpfchen für Hunde

Es ist ja durchaus löblich, sich Gedanken zu machen, wie man Hundebesitzer dazu bringen kann, hinter ihrem Köter her zu räumen. Dieser Vorschlag hier namens Sha-Poopie soll es dem Halter des Vierbeiners nicht nur ersparen, sich zu bücken, sondern auch noch das händische Zugreifen in irgendeiner Form überflüssig machen. Man hält das Ding dem Köter unter, in der Hoffnung, dass dessen Geschäft genau da rein fällt/passt. Deckel zu, fertig. Allein mir fehlt der Glaube, dass sich Sha-Poopie bei den Köterfans durchsetzen wird. Höchstens, wenn es endlich überall Geldbußen im dreistelligen Bereich für Haufen-Hinterlassung in Grünanlagen gibt. Und ja, richtig! Ich hasse Hunde. Eben wegen der ganzen Scheiße überall. [bda]

  1. Genau!
    Wo kann ich unterschreiben?!
    Bin absolut deiner Meinung.
    Nur ist es mit Geldstrafen, die es ja bereits gibt, nicht getan: es muss auch (endlich) mal kontrolliert werden.
    Und genauso steht es mit der Leinenpflicht („ach, der will doch nur spielen … „)

  2. Du wirst mir von Beitrag zu Beitrag symphatischer, liebe bda. ;-) Erst erfahre ich, daß du einen Mac hast und jetzt dieses klare Statement … wohin kann ich bitte meinen Heiratantrag schicken? ;-)

    Mark

  3. Ich habe einen Hund und bück mich nach jedem Geschäft um selbiges in einer Tüte (Papier) zu entsorgen.
    Mir ist unbegreiflich, warum so verallgemeinert wird (Hund=Haufen; Besitzer=Schuldiger) – ärgert mich. Wir zahlen schon genug Hundesteuer, dir für soetwas wie Strassenreinigung eingesetzt werden könnte.

  4. Typische Aussag eines Köterfans. Immer diese Verallgemeinerung.Ja leider kann man nicht feststellen welches Trümmerl von wem hinterlassen wurde – was bleibt hier anderes als mutmassen? letzte woche hat meine freundin im Park beim picknick in einen haufen gegriffen. beim weggehen bin ich in einen gestiegen. dem nicht genug – 100 meter weiter eine dame mit einem sauviech dass gerade einen haufen absenkte – ich war derart in rage und habe ihr gedroht ihren köter derart in den hintern zu treten dass sie den hundefriedhof aufsuchen kann wenn sie nicht die scheisse wegmacht. hat wunderbar geklappt – sie mußte sich zwar erst aus der mülltonne ein papier besorgen aber die scheisse war weg. natürlich nicht ohne mit polizei etc zu drohen und uns zu beschimpfen. nachedem ich meinte wenn sie schon die polziei holt sollte sie gleich auch selbstanzeige erstatten war sie plötzlich doch bereit den haufen wegzuräumen. ich bin sicher ihr kleines pinkerl gaxt mittlerweile wieder eifrig den park voll…. und bereitet anderen leuten viel freude damit. aber es sind ja immer die intoleranten hundehasser – ich weiß schon. bestens argument: das sind einige schwarze schafe, die uns in verruf bringen… na logo…
    wah wie ich diese überzüchteten stinkenden viecher hasse.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising