Dot-Matrix-Toaster für glückliche Geeks

Der ZUSE Toaster von Inseq Design mit Büro in Wien (wo sonst?) trägt nicht nur den ehrenvollen Namen des grossen Computerpioniers Konrad Zuse, sondern bringt verloren geglaubte Dot-Matrix-Herrlichkeit zurück. Und zwar direkt an den Frühstückstisch. An eine passende Wand montiert, folgt der Toaster seinem unmittelbaren Daseinszweck, nämlich seinen Besitzer glücklich zu machen, und das schon zu Tagesbeginn. Die lustlos blasse Toastscheibe wird dabei oben in den Eingabeschlitz gesteckt, woraufhin der Zuse eilfertig Bilder aus seinem integrierten Speicherchip abruft und mit einer Auflösung von 12 mal 12 Pixeln auf's Brötchen bräunt. Hmmm, wie das duftet... [fe]

[via boingboing]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising