Hochprozentiges im Handy

Auch der heimliche Trinker muss sich den modernen Zeiten anpassen. Vorbei ist die Ära, als in deutschen Büros hinter jedem zweiten Aktenordner eine Flasche Asbach Uralt verborgen war – in den Zeiten des papierlosen Büros braucht der Alkohol andere Verstecke wie diesen als Handy getarnten Flachmann. Und wenn dann der Kollege meint, er ginge mal zum Telefonieren vor die Tür, bitte nicht allzu sehr drängeln beim „ich komm mit, ich komm mit“ …

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising