Die spinnen, die Finnen – nicht

Das Leben zwischen Elchen und Mücken inspiriert offenbar nicht nur beim Handy-Bau, sondern hilft auch Richtern, logisch zu denken. So kommt denn auch ein Gerichtshof des skandinavischen Landes zu dem Schluss, dass die Umgehung von CSS, dem Kopierschutz von DVDs, nicht illegal sei. Strafbar ist das Knacken von solchen „Schutz“maßnahmen in Finnland nämlich nur, wenn sie „effektiv“ sind – und das sei bei CSS nicht mehr der Fall.
An jeder Ecke des Internets gebe es Software zum CSS-Umgehen, teilweise auch gratis, und einige Betriebssysteme hätten von vorneherein solche Funktionen.
Was wieder einmal schön das Absurde an solchen Systemen illustriert: Kopierschützer sind demnach gezwungen, jedes Mal, wenn ihr System geknackt und entsprechende Software verbreitet wird, sich was Neues einfallen zu lassen. Was aber wiederum nur so lange hält, bis es wieder entschlüsselt ist. Nett, dass man es jetzt sozusagen juristenamtlich hat, dass das DRM-Gemache Quatsch ist.

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising