USB-Plasmakugel: Da machen Drogen am Arbeitsplatz so richtig Spaß

Wenn der Chef mal wieder Überstunden anordnet, dunkeln wir künftig halt einfach das Büro ab, stöpseln die USB-Plasmakugeln ein (16 Dollar), lassen „Dark Side of the Moon“ laufen und suchen in abgelegenen Ecken des Schreibtisches nach Resten dieser Substanz, die so angenehm gleichgültig macht. Dann klappt’s auch mit der Mehrarbeit.

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising