CD-Plattenspieler: Nichts Halbes und nichts Ganzes

Dieser Versuch, einen auseinander genommenen und neu zusammengesetzten CD-Spieler auf antiken Plattenspieler zu trimmen, ist schon ein ziemliches Meisterwerk des Banausentums. Entweder man entscheidet sich für Vinyl (und dann hat man auch keinen Plattenspieler, der dieser Konstruktion auch nur entfernt ähnelt), oder man präferiert CDs (solange es sie noch gibt) – dann sollte man sich um einen möglichst dezenten Player bemühen. Der Entwurf von Yong Jieyu allerdings ist schlicht und ergreifend Kitsch. So.

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising