Avocado-Handy passt aufs Essen auf

Der interessante Versuch, per Handy Ernährungsberatung anzubieten, hat ja wie erwähnt seine Tücken, die dieses Avocado-Handy umschiffen könnte. Es soll via „eNose“ (was auch imemr das für eine Technologie ist) analysieren, was man zu sich nimmt, und darauf hinweisen, woran es denn bei der Nahrungszufuhr mangelt – Avocados zum Beispiel. Dass Designerin Kristina Lee sich allerdings auch noch für die Form einer angebissenen Frucht entschieden hat, ist aber ein bisschen zuviel des Guten – und wäre bei den Handy-Funktionen, die auch noch angeboten werden sollen, eine Banane nicht irgendwie praktischer gewesen?

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising