Lala.com: Immer und überall die eigene Musik dabei

Lala.com hat einen Gratis-Service gestartet, der die gesamten Vorräte des Users an digitaler Musik scannt und beim Einloggen von einem beliebigen Rechner zur Verfügung stellt – sogar zum Überspielen auf den iPod.
Der Dienst funktioniert so, dass in der Regel keine Uploads stattfinden, sondern als Basis ein Standardrepertoire populärer Songs auf den Servern vorhanden ist, das nur bei fehlenden Stücken durch Uploads ergänzt wird. Das gilt dann aber auch für Musik, die bisher online überhaupt nicht zur Verfügung stand, wie z.B. den Beatles-Katalog. Lala.com geht dabei davon aus, dass der User alles, was er auf seinem Rechner hat, auch legal besitzt.
Lala.com bietet diese Musik dann als Stream an und nicht als Download für Computer, wohl aber für iPods. Die müssen dazu allerdings so konfiguriert werden, dass sie sich mit Lala.com synchronisieren können. Will man allerdings anschließend wieder iTunes nutzen, muss der iPod neu konfiguriert werden.
Lala.com hat zum einen vor, mit dem Dienst User-Profile zu generieren, zum anderen aber auch Plattenfirmen eine Plattform für Teaser-Content zu geben, der anschließend gekauft werden soll. Derzeit ist das Angebot noch im Beta-Stadium; es könnte daher sein, dass die Homepage nicht immer erreichbar ist.

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising